PATIENTENINFORMATION ZUM DATENSCHUTZ

Sehr geehrte Pati­entin, sehr geehrter Patient,
der Schutz Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten ist uns wichtig. Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck unsere Praxis Daten erhebt, spe­ichert oder weit­er­leitet. Der Infor­ma­tion kön­nen Sie auch ent­nehmen, welche Rechte Sie in puncto Daten­schutz haben.

1. VERANTWORTLICHKEIT FÜR DIE DATENVERARBEITUNG
Ver­ant­wortlich für die Daten­ver­ar­beitung ist:
Praxis Dr. Uhlhorn / Dr. Baren­brock / Dr. Thiel
Alter Stein­weg 5, 48143 Mün­ster
Fon: 0251 4 22 66 Mail: gyn@dr-uhlhorn.de

2. ZWECK DER DATENVERARBEITUNG
Die Daten­ver­ar­beitung erfolgt auf­grund geset­zlicher Vor­gaben, um den Behand­lungsver­trag zwis­chen Ihnen und Ihrem Arzt und die damit verbun-denen Pflichten zu erfüllen.
Hierzu ver­ar­beiten wir Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten, ins­beson­dere Ihre Gesund­heits­daten. Dazu zählen Anam­ne­sen, Diag­nosen, Therapievor-schläge und Befunde, die wir oder andere Ärzte erheben. Zu diesen Zwecken kön­nen uns auch andere Ärzte oder Psy­chother­a­peuten, bei denen Sie in Behand­lung sind, Daten zur Ver­fü­gung stellen (z.B. in Arzt­briefen).
Die Erhe­bung von Gesund­heits­daten ist Voraus­set­zung für Ihre Behand­lung. Wer­den die notwendi­gen Infor­ma­tio­nen nicht bere­it­gestellt, kann eine sorgfältige Behand­lung nicht erfol­gen.

3. EMPFÄNGER IHRER DATEN
Wir über­mit­teln Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten nur dann an Dritte, wenn dies geset­zlich erlaubt ist oder Sie eingewil­ligt haben.
Empfänger Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten kön­nen vor allem andere Ärzte / Psy­chother­a­peuten, Kassenärztliche Vere­ini­gun­gen, Krankenkassen, der Medi­zinis­che Dienst der Kranken­ver­sicherung, Ärztekam­mern und pri­vatärztliche Ver­rech­nungsstellen sein.

Die Über­mit­tlung erfolgt über­wiegend zum Zwecke der Abrech­nung der bei Ihnen erbrachten Leis­tun­gen, zur Klärung von medi­zinis­chen und sich aus Ihrem Ver­sicherungsver­hält­nis ergeben­den Fra­gen. Im Einzelfall erfolgt die Über­mit­tlung von Daten an weit­ere berechtigte Empfänger.

4. SPEICHERUNG IHRER DATEN
Wir bewahren Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten nur solange auf, wie dies für die Durch­führung der Behand­lung erforder­lich ist.
Auf­grund rechtlicher Vor­gaben sind wir dazu verpflichtet, diese Daten min­destens 10 Jahre nach Abschluss der Behand­lung aufzube­wahren. Nach anderen Vorschriften kön­nen sich län­gere Auf­be­wahrungs­fris­ten ergeben, zum Beispiel 30 Jahre bei Rönt­ge­naufze­ich­nun­gen laut Para­graf 28 Ab-satz 3 der Rönt­gen­verord­nung.

5. IHRE RECHTE
Es steht Ihnen unter bes­timmten Voraus­set­zun­gen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Ein­schränkung der Daten­ver­ar­beitung sowie das Recht auf Datenüber­trag­barkeit zu.
Die Ver­ar­beitung Ihrer Daten erfolgt auf Basis von geset­zlichen Regelun­gen. Nur in Aus­nah­me­fällen benöti­gen wir Ihr Ein­ver­ständ­nis. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Ein­willi­gung für die zukün­ftige Ver­ar­beitung zu wider­rufen.
Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständi­gen Auf­sichts­be­hörde für den Daten­schutz zu beschw­eren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten nicht recht­mäßig erfolgt.

Die Anschrift der für uns zuständi­gen Auf­sichts­be­hörde lautet:
Kassenärztliche Vere­ini­gung Westfalen-Lippe
Garten­straße 210 – 214, 48147 Mün­ster

6. RECHTLICHE GRUNDLAGEN
Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Absatz 2 lit. h) DSGVO in Verbindung mit Para­graf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bundes-datenschutzgesetz. Soll­ten Sie Fra­gen haben, kön­nen Sie sich gern an uns wen­den.

Ihr Prax­is­team